Erstellt am 17. Mai 2016, 12:26

von NÖN Redaktion

Erben wird anders. Nächstes Jahr kommt die Erbrechtsreform. Was sich ändert darüber informierte Rechtsanwältin Nina Ollinger in ihrer Kanzlei.

Franz Klaghofer, Michael Hahn, Bankstellenleiterin Barbara Scheinhart (alle RB Wienerwald), Rechtsanwältin Nina Ollinger und Roland Strejcek (RIV)  |  NOEN, Privat

Nach dem einschlagenden Erfolg der letzten Veranstaltung zum Thema Erbrecht organisierte die Bankstelle Purkersdorf der Raiffeisenbank Wienerwald in Kooperation mit der Rechtsanwaltskanzlei von Nina Ollinger einen weiteren Fachvortrag zur Erbrechtsreform 2017.

Im historischen Kellergewölbe der alten Post am Purkersdorfer Hauptplatz referierte Rechtsanwältin und Kanzlei-Inhaberin Nina Ollinger zum spannenden Thema Erb-, Pflichtteils- und Testierrecht und welche Änderungen die Erbrechtsreform mit sich bringt.

Wiederholung des Vortrages war richtig

Auch diesmal war der Veranstaltungssaal bis zum letzten Platz gefüllt – ein Beleg dafür, dass die Entscheidung zur Wiederholung des Vortrags die richtige war. „Wir freuen uns sehr, dass auch diesmal so viele unserer Kunden der Einladung gefolgt sind“, sagt Barbara Scheinhart, Bankstellenleiterin in Purkersdorf, die für die Organisation des Fachvortrages verantwortlich zeigt.

Rechtsanwältin Nina Ollinger ergänzt: „Es ist schön, wenn man durch den großen Andrang bestätigt wird – vor allem, wenn das Publikum so interessiert ist“. Auch die Rückmeldungen der Gäste waren sehr positiv – was allen Organisatoren natürlich am meisten Freude bereitet.