Erstellt am 05. Dezember 2015, 10:43

Fernwärme zum Begreifen. Exkursion / Volksschüler besuchten das Wärmekraftwerk Theiß. Auf dem Programm standen ein Vortrag über Energiethemen, ein Rundgang samt Wissenstest und eine Bolidenstrecke. GABLITZ / Der niederösterreichische Energieversorger EVN betreibt seit den 1970er Jahren ein Wärmekraftwerk in Theiß.

 |  NOEN, zVg

Der niederösterreichische Energieversorger EVN betreibt seit den 1970er Jahren ein Wärmekraftwerk in Theiß. Besucher erhalten bei mehrstündigen Führungen durch das Kraftwerk spannende Einblicke in die Welt der Energie.

Mit ihrer Lehrerin Angelika Haunschmidt besuchten Gablitzer Volksschüler das Wärmekraftwerk Theiß, das die Region mit Fernwärme versorgt. Bei einem Vortrag wurden Themen wie die Notwendigkeit des Ausbaues erneuerbarer Energie, Methoden des Energiesparens und die Funktionsweise von Kraftwerken erörtert.

Die Besichtigung führte die Kinder durch die technischen Kraftwerksanlagen. Aus 52 Meter Höhe konnten die Schüler einen Blick ins Tullnerfeld und bis nach Krems werfen.

Auch das spielerische Experimentieren mit Energie stand auf dem Programm: Unter dem Motto „Fit mach mit“ konnten die Kinder mit Muskelkraft selbst Strom erzeugen, um kleine Rennautos auf einer Autobahn über die Rennstrecke zu jagen. Abschließend gab es bei einem kleinen Wissenstest Bücher für die Schulbibliothek zu gewinnen. Das Kraftwerk Theiß zählt jedes Jahr mehr als 10.000 Besucher und ist nicht nur das größte, sondern auch modernste und effizienteste Wärmekraftwerk in Niederösterreich.