Gablitz

Erstellt am 05. Mai 2018, 02:34

von Dolores Stuttner

Stacheliges Hobby: Kakteen stehen auch im Wienerwald. Ein leidenschaftlicher Sammler aus Gablitz machte vor 50 Jahren Kakteen zu seinem besonderen Hobby.

shutterstock.com

Als lebenslange Leidenschaft lässt sich eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen von Erich Binder aus Gablitz bezeichnen. Er sammelt nämlich seit mehr als 50 Jahren Kakteen. Die außergewöhnliche Freizeitbeschäftigung veranlasste den Hobbygärtner zu einigen Reisen.

„Da einige Kakteenarten nur in den USA anzutreffen sind, habe ich mich natürlich auch dort auf die Suche nach schönen Exemplaren gemacht. Dabei ist diese Unternehmung mit viel Geduld verbunden und verlangt der betreffenden Person großes Wissen ab“, erzählt Binder.

„Da einige Kakteenarten nur in den USA anzutreffen sind, habe ich mich auch dort auf die Suche nach Exemplaren gemacht.“ Erich Binder

Auch bei der Zucht der stacheligen Pflanzen, welcher sich der Hobbygärtner ebenso widmet, darf nicht unbedacht vorgegangen werden. Diesen Prozess führt Binder mithilfe von Samen durch. Diese müssen jedoch erst gewonnen werden. „Hier ist es sehr wichtig zu erkennen, wann der jeweilige Kaktus blüht. Je nach Gewächs kann dies sehr unterschiedlich aussehen“, sagt Binder.

So können die Blüten sehr groß oder aber auch unscheinbar ausfallen. Auch gibt es einige Kakteen, die ihre Blüten nur für kurze Zeit öffnen. „In diesem Fall ist es sehr wichtig, den richtigen Zeitpunkt für die Gewinnung der Samen zu finden. Hierfür ist es erforderlich, dass sich der Züchter mit der betreffenden Kakteenart im Vorfeld genau auseinandersetzt“, erläutert Binder. Gemäß dem Gablitzer handelt es sich bei diesem Hobby um eine sehr abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung, die ihm auch einige freundschaftliche Kontakte beschert hat.