Gablitz

Erstellt am 08. Juli 2016, 05:35

Wummernde Bässe für Hörbehinderte. Auf Gehörlose abgestimmte Musik- und Lichtshow bringt die Menge zum Tanzen.

Brigitte Pfeiffer vom Kulturverein Hietzing und BIG-Direktorin Katharina Strohmayer mit Georg Ragyoczy und gehörlosen Kindern.  |  NÖN, privat

Auch Gehörlose können Musik spüren. Voraussetzung ist, dass die Bässe verstärkt werden.

„Aber auch durch die Lichtshow, die nach dem Takt der Musik programmiert wird, nehmen Gehörlose und Hörbehinderte die Musik wahr“, erklärt Georg Ragyoczy. Seit sechzehn Jahren veranstaltet der Gablitzer Konzerte im Bundesinstitut für Gehörlosenbildung (BIG) in Wien-Hietzing. Mit speziellen DJ-Mixes bringt der Gablitzer die Kinder und Jugendlichen zum Tanzen. Als weitere Hilfe dienen aufgeblasene Luftballons: Sie werden vor die Lautsprecherboxen gehalten und an die Brust gedrückt, um den Schalldruck auf den Körper zu übertragen.

Ragyoczy: „Es ist immer wieder ein Erlebnis, wie Hörbehinderte sich in die Musik einfühlen können.“