Erstellt am 17. Dezember 2015, 11:57

Haarstudio bald barrierefrei. Fast alles umgesetzt | In Kürze wird Renate’s Haarstudio in Pressbaum komplett barrierefrei sein. Renate Steinlechner bietet für Kunden, die einen Rollstuhl benötigen, einen mobilen Service an.

Die Glastüre zum Geschäft wurde gekennzeichnet, damit sich Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit zurechtfinden.  |  NOEN, Trenker
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren barrierefreie Unternehmen in Niederösterreichs.

Barrierefreie Wirtschaft: Teil 3

Renate’s Haarstudio an der Hauptstraße 119 in Pressbaum ist auf dem besten Weg barrierefrei zu werden. „Begonnen hat alles mit einem Erstcheck. Da wurde festgestellt, was wir noch ändern müssen. Dabei wurden wir sehr kompetent von Klaus Tolliner beraten“ erzählt Inhaberin Renate Steinlechner.

Auch bei der Umsetzung wurde die Inhaberin des Friseurstudios umfassend unterstützt. „Die Hausverwaltung ,Aura‘ war ebenfalls sehr kooperativ. Uns wurden zwei Firmen genannt, um die nötigen Maßnahmen umzusetzen, damit unser Betrieb barrierefrei wird“, so Steinlechner. Da die Eingangstür aus Glas besteht, wurde für sehbeeinträchtigte Menschen ein Hinweisschild angebracht. Zudem wurden die Stiegen gekennzeichnet. Nun ist klar erkennbar, wo die beiden Stufen anfangen.

Für Menschen, die im Rollstuhl sitzen, bietet Renate Steinlechner ein besonderes Service. „Wir bieten einen mobilen Service. Wir kommen direkt zu den Kunden, die einen Rollstuhl benötigen, nach Hause“, sagt Steinlechner. Was es noch umzusetzen gilt, ist das Stiegengeländer. Dieses muss über beide Stufen gehen.
Von der ersten Anfrage bis zur Umsetzung verlief alles pro-blemlos.

„Ich habe mich über Internet angemeldet. Klaus Tollinger hat mich dann optimal beraten, wie ich den Betrieb barrierefrei machen kann“, so Steinlechner. „Die gesamte Prozedur erfolgte flott und unkompliziert“, zeigt sich Steinlechner abschließend zufrieden.

Firmeninfos

Renate’s Haarstudio:
Inhaberin: Renate Steinlechner
Hauptstraße 119
3021 Pressbaum
02233/57595


Wussten Sie schon?

Was heißt Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit bedeutet, dass Gebäude, Geschäfte, Verkehrsmittel, Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen und IT-Systeme von Menschen mit Behinderungen ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe benutzt werden können.

Warum Barrierefreiheit?

Damit Menschen mit Behinderung
nicht diskriminiert werden („Diskriminierungs-Schutz“). Die zehnjährigen Übergangsbestimmungen des Bundesbehindertengleichstellungsgesetzes laufen mit 31. 12. 2015 aus. Ab 1. 1. 2016 müssen alle Betriebe barrierefrei sein, sofern die Beseitigung der Barrieren zumutbar ist.

Wer muss barrierefrei sein?

Das Behindertengleichstellungsrecht gilt für alle Unternehmen,
die Güter und Dienstleistungen anbieten, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Dazu zählen Banken, Handelsbetriebe, Hotels, Gastronomiebetriebe, Busunternehmer, Reisebüros, Kinos, Friseure und viele mehr.
 


Mehr Infos:  wko.at/noe/barrierefreiheit