Erstellt am 15. Mai 2016, 05:44

von Maria Prchal

Hilfe für Behinderte. Verein / Der KOBV setzt sich für Menschen mit Behinderung ein. Dieses Jahr soll der Fokus auf Barrierefreiheit gelegt werden. PURKERSDORF / Mit dem Jahr 2016 müssen alle öffentlichen Gebäude barrierefrei zugänglich sein.

Die neue Ordination von Sascha Levnaic in der Neugasse wird mit einem Parkplatz für Behinderte und Rettungsfahrzeuge ausgestattet. Die Mitarbeiterinnen und Obmann Franz Barz (r.) begrüßen diesen Schritt.  |  NOEN, zVg

Mit dem Jahr 2016 müssen alle öffentlichen Gebäude barrierefrei zugänglich sein. Dass dem nicht so ist, bleibt ein offenes Geheimnis.

Um dieses und andere Anliegen von Menschen mit Behinderung kümmert sich in Purkersdorf der KOBV „Unsere Aufgabe besteht in der Beratung in Sozialrechtsfragen, der Vertretung vor Behörden und Sozialgerichten, der Einflussnahme auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene im Sinne des Behindertenwesens“, erklärt Obmann Franz Barz. 

In diesem Jahr steht die Umsetzung des Behindertengleichstellungsgesetzes – also auch Barrierefreiheit- im Fokus: „Purkersdorf hat sich zu diesem Gesetz bekannt, und gemeinsam mit Bürgermeister Karl Schlögl haben wir begonnen die Einrichtungen zu bewerten“, so Barz. Einige Projekte sind: die Apotheke „Zum Schutzengel“ — Hier wurde ein Ständer mit Glocke installiert, damit können die behinderten Mitbürger die Apotheke erreichen — außerdem ein neuer Behindertenparkplatz am Hauptplatz und vor der Ordination von Sascha Levnaic.

Handlungsbedarf sieht Barz noch im Bereich des Bezirksgerichtes und beim Bahnhof Purkersdorf Zentrum, wo die Steigungen der Rampen nicht rollstuhlgerecht seien.

INFOS

In der Region werden vom KOBV 74 Mitglieder betreut.

Sprechstunden

  • Tullnerbach: jeden 1. Dienstag im Monat

  • Pressbaum: jeden 2. Dienstag im Monat

  • Purkersdorf: jeden 3. Dienstag im Monat

  • Wolfsgraben: jeden 4. Montag im Monat