Erstellt am 20. Mai 2016, 02:34

von Jacqueline Kacetl

Humor für Kongohilfe. Ein Kabarettabend samt reichhaltigem Buffet unterstützt die Schule des Kongo-Hilfsprojekts von Pfarrer Laurent Lupenzu-Ndombi.

Erheiterte das Publikum beim Kongo-Benefizabend im Pfarrheim: Zum Dank erhielt Kabarettist Helmut Tschellnig (2. v. r.) von Pfarrer Laurent Lupenzu-Ndombi erlesene Weine aus Niederösterreich. Im Bild mit Willi und Thilde Slama sowie Wolfgang Schuster.  |  NOEN, Foto: Kacetl

Braungebrannt und einige Kilo weniger auf den Rippen bestritt Lokalmatador Helmut Tschellnig das Unterhaltungsprogramm des Kongo-Benefizabends im Pfarrheim. Kein Wunder, denn der Kabarettist kam erst vor kurzem aus Namibia zurück. Dort nahm der passionierte Extremsportler am Ultra-Marathon „Sahara Race“ teil.

Details des strapaziösen Laufs wollte Tschellnig noch nicht verraten, denn die werden erst bei einem Diavortrag in der Bühne Purkersdorf am 23. Juni enthüllt. Dafür sparte der Gablitzer nicht mit Anekdoten und Schmähs aus seinen letzten Kabarettprogrammen. Für Lacher sorgten nostalgische Erinnerungen an missglückte amouröse Zwischenfälle, jugendliche Geschmacksverirrungen und wenig schmeichelhafte Aussagen aus Kindermund.

„Bildung ist der erste Schritt aus dem Elend“

Die humoristische Darbietung stand diesmal im Zeichen des guten Zwecks. Die Einnahmen aus dem Abend fließen in das Kongo-Hilfsprojekt, das Pfarrer Laurent Lupenzu-Ndombi vor zwölf Jahren ins Leben gerufen hat.

Mit Spendenunterstützung konnte im kongolesischen Dorf Kinkole eine Geburtenstation und eine Schule gebaut werden, die sich großen Zulaufs erfreut. „Jetzt platzen wir schon aus allen Nähten“,so Projektmitarbeiterin Thilde Slama zur NÖN. „Es kommen immer mehr Eltern, die ihre Kinder bei uns unterrichten lassen wollen. Denn Bildung ist der erste Schritt aus dem Elend.“ Derzeit werden neue Klassenräume für rund 100 Kinder gebaut, die eine Berufsausbildung zum Landwirt, Tischler, Schneider oder Installateur erhalten.


Hilfe für den Kongo

Spendenkonto: Raiffeisenkasse Gablitz, IBAN: AT81 3266 7000 0014 0111

Patenschaften: 35 Euro monatlich decken die Schulgebühren und Lernmaterialien für einen Schüler ab

Kontakt und Info: Thilde und Willi Slama, 02231/651 57