Erstellt am 13. April 2016, 05:34

von Jacqueline Kacetl

Knallerei-Kurs zu laut?. Aufregung und Anrainer-Beschwerden gibt es wegen eines behördlich genehmigten Feuweerkskörper-Kurs nahe der Laabacher Weinschenke.

 |  NOEN, Shutterstock

Die Abhaltung dieser Pyrotechnik-Kurse, die vom Aus- und Weiterbildungsinstitut WIFI angeboten werden, ist Anrainern ein Dorn im Auge. „Ich wohne rund 500 Meter weit weg. Ich werde regelmäßig von diesem furchtbaren Krach, der an ein Kriegsszenario erinnert, aufgeschreckt“, ärgert sich der Anrainer einer nahe gelegenen Siedlung.

Für Alexander Sekanina, Lehrgangsleiter der Ausbildung zum behördlich geprüften Pyrotechniker, ist der Vorwurf nicht nachvollziehbar. „Die Lärmbelästigung ist äußerst gering“, sagt Sekanina.

Mehr über diese pikante Thema lesen Sie in der Printausgabe der Purkersdorfer NÖN.