Erstellt am 13. April 2016, 05:24

von Martin Gruber-Dorninger

Ein Wechsel der Perspektiven. Martin Gruber-Dorningerüber sinnvollenUmgangmiteinanderin der Natur.

Ist Ihnen das auch schon einmal passiert? Gemütlich und ohne Hast genießt man die Natur bei einem Waldspaziergang oder sogar bei einer kleinen Wanderung. Die Vöglein zwitschern und die warmen Sonnenstrahlen kämpfen sich durch die frischen Blätter. Plötzlich und aus dem Nichts braust ein Mountainbiker heran. Klingelt und schimpft und verursacht einen kleinen Herzinfarkt.

Oder kennen Sie folgendes Szenario? Heute ist Abenteuer angesagt. Mit dem Mountainbike einmal so richtig im Wienerwald herumkurven. Dazu gibt es jetzt Gelegenheit auf den gekennzeichneten Trailstrecken. Plötzlich quert ein achtloser Wanderer den Weg und beginnt, wild darauf loszuschimpfen. Beinahe kommt es zu einem schwerwiegenden Unfall. Ebenfalls ein kleiner Herzinfarkt.

Oftmals entstehen deshalb Konflikte, weil man sich nicht bemüht, sich in den anderen hineinzuversetzen. Ein Wechsel der Perspektive hilft.

Die oberste Regel muss daher sein: Respekt gegenüber dem anderen, denn auch er will nur seine Freizeit genießen. Möglicherweise auf eine andere Art.