Erstellt am 13. Juli 2016, 05:18

von Martin Gruber-Dorninger

Gemeindegrenze war einmal. Martin Gruber-Dorninger über die Gründung einer Kleinregion Wienerwald.

„Gemeinsam sind wir stärker“ – die Umsetzung dieser alten Weisheit bewährt sich noch immer. Auch für die Gemeinden der Region Wienerwald kommen spannende Zeiten. Denn mit 1.1.2017 ist der Bezirk Wien-Umgebung Geschichte. Dann heißt es, sich im weitaus größeren neuen Bezirk St. Pölten-Land zu behaupten.

Die Bürgermeister der Region haben die Zeichen der Zeit verstanden: Eine gemeinsame Linie wird Vorteile bringen, die Gründung einer Kleinregion ist die Lösung. Langfristig und nachhaltig soll so eine Kleinregion sein. Vorhaben, die in einer Gemeinde bereits funktioniert haben, können in einer Kleinregion leichter Schule machen. Außerdem: Wenn Ressourcen besser verteilt und genutzt werden, kann der Bund sparen, oder auch das Land Niederösterreich, das dieses Vorhaben der Gemeinden im Wienerwald natürlich unterstützt.

Möglicherweise ist dieser Schritt zur Kleinregion aber auch eine erste Vorstufe dazu, um Gemeinden zusammenzulegen, wie dies bereits in der Steiermark passiert ist. Das ist aber alles reine Spekulation.