Erstellt am 26. April 2017, 05:47

von Marlene Trenker

Langsam wachs ma z’samm. Marlene Trenker über das Zusammenrücken in der Region.

Diese Woche gab es gleich mehrere Ereignisse, die dafür sorgen, dass die Menschen näher zusammenrücken. Die Mitglieder der Kleinregion, die sich zum ersten Mal trafen, um ihre Region besser nach außen vertreten zu können. Das gesamte Team der Bühne in Purkersdorf, ohne das es nie ein fünfjähriges Jubiläum gegeben hätte. Die Feuerwehren, die beim Bezirksfeuerwehrtag in der neuen Heimat St. Pölten willkommen geheißen wurden. Jene Kameraden, die im dichten Schneegestöber zusammengeholfen haben, um Chaos zu beseitigen. Und alle anderen Menschen, die bei diesem Ereignis spontan und selbstlos geholfen haben.

In allen diesen Fällen gibt es unterschiedliche Gründe, warum Menschen zu einander gefunden haben. Gezwungenermaßen durch politische Entscheidungen oder, wie in der vergangenen Woche, durch ein Naturereignis. Durchhaltevermögen in einer schwierigen Zeit und der Wunsch nach Veränderung sowie einer Identitätsfindung in einem neuen Bezirk gehören ebenfalls dazu. Manchmal ist eben doch bereits der Weg das Ziel.