Erstellt am 12. April 2017, 05:45

von Maria Prchal

Nachhilfe für Müllsünder. Maria Prchal über den Kampf gegen den Müll.

Natürlich kann man sich endlos ärgern über Leute, die es nicht schaffen, sich um ihren Müll zu kümmern. Wer eine Wiese mit einem Mistkübel verwechselt oder Aludosen in den Restmüll gibt, hat den Umweltschutz-Gedanken nicht ganz verstanden.

Was aber wichtig ist: Auf die Abfallproblematik wird reagiert. In Pressbaum wird ein Altstoffsammelzentrum geschaffen, vielerorts Aufräumaktionen organisiert und der Naturpark adaptiert sein Müllsystem, um aktuellen Herausforderungen gewachsen zu sein. Jedem bietet sich die Möglichkeit, sich richtig zu verhalten. Und das ist besser als Strafe und Zwangserziehung. Wird es den Müllsündern leicht gemacht, ihren Abfall richtig zu versorgen, tun sie das auch eher.

Der nächste Schritt ist Aufklärung. Hier ist der Naturpark auf einem guten Weg. An Knackpunkten stellen die Verantwortlichen Infoschilder auf, was Mist in der Natur eigentlich mit der Umwelt anstellt.

Traurig aber wahr, ein Appell an Vernunft und Eigenverantwortung ist immer noch nötig, um den richtigen Umgang mit Müll zu lernen.