Erstellt am 27. Juli 2016, 05:50

von Martin Gruber-Dorninger

Wenn aus Idee ein Konzept wird. Martin Gruber-Dorninger über steigendes Interesse der Touristen.

In der vergangenen Woche wurde es ja schon fast im Rahmen dieses Kommentars verschrien: Die Region soll die Chance am Schopf packen und sich wieder mehr auf den Tourismus fokussieren. Kaum geschrieben, schon wurden die neuen Zahlen bekannt. Der Wienerwald hat enorm bei den Nächtigungen zugelegt.

Dies belegt die These, dass der Tourismus in der Region wieder interessant werden könnte. Ein Pressbaumer Stadtrat rief die Idee eines Bärlauch-Kochkurses aus. Dieser Idee waren nicht nur einige Interessierte aus der Region gefolgt, sondern auch Menschen, die von Tourismus eine Ahnung haben. Die Idee hat ihnen, allen voran Wienerwald-Tourismus-Geschäftsführer Mario Gruber, so getaugt, dass sie gleich Grundlage für ein neues Genusskonzept darstellt.

Die Wachau hat die Marille, das Pielachtal die Dirndl und die Region Purkersdorf künftig den Bärlauch. Doch das alleine macht noch keine Tourismusströme in das Wiental aus. Es ist ein Anfang und eine Ergänzung zu den Mountainbike-Plänen der Region. Wunderbar.