Erstellt am 10. Februar 2016, 05:33

Wenn andere schlafen.... Christoph Hornstein über Purkersdorf und die Stadterneuerung.

Überall muss gespart werden. Die Zeit des Überflusses ist schon lange vorbei. Einsparungen haben noch nie einen Zauber gehabt und führen in der Regel zu Stagnation. Das ist bei den wirtschaftlichen Unternehmen so, und das ist auch bei der Entwicklung bei Städten und Gemeinden so.

Gespart und doch entwickelt verträgt sich nicht, außer, ja außer man ist ein helles Köpfchen und nützt als Stadtgemeinde jedwede Möglichkeit der Förderung aus.

Der Stadterneuerungsfonds ist so eine Möglichkeit und während Klosterneuburg diese Entwicklungsmöglichkeit buchstäblich verschlafen hat, gibt es in Purkersdorf helle Köpfe mit guten Drähten nach oben.
Der an sich schon schöne Hauptlatz kann somit noch schöner werden. Mit einem Springbrunnen, mit einem neuen Spielplatz, mit einem Mozartdenkmal und mit Wasserspielen wird der ganze Platz zur Begegnungs- und Erholungszone. Und das Land NÖ zahlt die Hälfte.

Helle Köpfe schlafen eben nicht.