Erstellt am 27. April 2016, 05:04

von Martin Gruber-Dorninger

Zusammen, statt auseinand. Martin Gruber-Dorninger über die Polarisierung durch die Stichwahl.

Na prack! Damit hat wohl vor der Wahl niemand so gerechnet. In der Region hat Norbert Hofer bei vier von sechs Gemeinden ziemlich abgeräumt. Dabei sei aber auch auf das Wahlergebnis von Alexander Van der Bellen in Purkersdorf hingewiesen - nirgendwo sonst in Niederösterreich hat er so viele Stimmen erreicht.

Und jetzt kommt noch die Stichwahl auf uns zu. Politisch könnten die beiden Kandidaten nicht weiter voneinander entfernt sein. Es spitzt sich alles auf links gegen rechts zu, die Polarisierung nimmt weiter ihren Lauf.

Genau davor warnen der Bürgermeister von Gablitz, Michael Cech und, für den einen oder anderen überraschend, auch der Purkersdorfer Gemeinderat Martin Cipak. Und genau das gibt Anlass zur Hoffnung in unserer Region. Politik ist schön und gut, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man nicht mehr weiter will.

Das über Jahrzehnte mühsam aufgebaute Gemeindeleben will man sich nicht durch blau, grün, rot oder schwarz zerstören lassen. Der Nachbar ist wohl wichtiger als die Person am Plakat.