Purkersdorf

Erstellt am 19. August 2016, 05:37

von Jacqueline Kacetl und Martin Gruber-Dorninger

Der Wolferl kann kommen. Der Kultursommer wartet mit einem Open Air-Konzert von Wolfgang Ambros auf dem Hauptplatz mit einem musikalischen Leckerbissen für Austropop-Fans auf.

Wolfgang Ambros bei einem Auftritt im Nikodemus, Mitte der 90er Jahre - eine besondere Verbindung nahm ihren Lauf.  |  NOEN, Archiv

Nach dem Konzert von Kim Wilde im Juni wird wohl auch der Auftritt von Austropop-Legende Wolfgang Ambros Publikumsscharen anziehen.  |  NOEN, JK

Einer der größten Musiker des Landes kehrt in seine Heimatgemeinde zurück und setzt dem Kultursommer in Purkersdorf noch ein Sahnehäubchen auf. Die Rede ist von Wolfgang Ambros, der mit einem Auftritt noch einmal das Open Air am Hauptplatz beehren wird – und das ausgerechnet zum 15-jährigen Jubiläum der Veranstaltung.

Einen heftigen Schockmoment erlebte Organisator Niki Neunteufel vor einigen Wochen. Sein Star des Open Air stürzte in seinen eigenen vier Wänden und brach sich einen Arm. Der Auftritt von Wolfgang Ambros am Hauptplatz drohte zu platzen. Doch wenige Tage später konnte Entwarnung gegeben werden, Ambros wird bis 27. August wieder fit sein. „Er hat bei seinen letzten Konzerten schon wieder selbst die Gitarre gespielt“, ist Neunteufel ständig in Kontakt mit Ambros. Der lässt seinerseits mit einer Grußbotschaft an seine Purkersdorfer Fans aufhorchen: „Ich freue mich sehr darauf, wieder zu Hause spielen zu können“, lässt Ambros wissen, der die frühe Purkersdorfer Open Air-Geschichte mitgeprägt hat.

Vom Provisorium zum Riesen-Spektakel

Die begann nämlich in den späten 80er-Jahren. „1989 gab es das erste Mal eine kleine Holzbühne vor dem damaligen Gasthaus zum Goldenen Adler“, erinnert sich Neunteufel. Dort gaben sich dann Musiker wie Hansi Lang, Peter Cornelius, Jazz Gitti oder Wolfgang Ambros ein musikalisches Stelldichein. „Ich hätte mir in dieser Zeit nie träumen lassen, dass sich diese Auftritte einmal in ein riesiges Open Air-Musikspektakel verwandeln würden.“

Seit 1989 veranstaltet Niki Neunteufel Konzerte von Wolfgang Ambros in Purkersdorf. Dadurch entstand eine innige Freundschaft.  |  NOEN

Der Grundstein für den heutigen Erfolg der Purkersdorfer Gratis-Veranstaltung wurde im Jahr 2002 gelegt. Neunteufel: „Bürgermeister Karl Schlögl hat mich damals gefragt, ob ich mir etwas einfallen lassen kann.“ Neunteufel konnte – und mittlerweile organisiert der Gastronom die Open Air-Konzerte schon seit fünfzehn Jahren äußerst erfolgreich. Die Liste der Künstler ist lang: Heimische Musiker wie S.T.S, EAV, Georg Danzer oder Ostbahn Kurti traten neben internationalen Acts wie Kool & The Gang oder Earth, Wind and Fire auf und begeisterten die Massen. Heuer wartet das Open Air mit einem lokalen Highlight auf: Vor Wolfgang Ambros werden sieben Purkersdorfer Musiker – darunter Saxophonist und Die Bühne-Macher Karl Takats – als Formation „Purkersdorf Allstars“ zu sehen sein und Rockklassiker zum Besten geben.