Erstellt am 27. April 2016, 05:04

von Daniel Lohninger

Lindner plant in St. Pölten. Der Purkersdorfer Stefan Lindner ist Teil des Projekt-Entwicklerduos für die Aufwertung des Neugebäudeplatzes. Die Tiefgaragen-Umgestaltung macht den Anfang.

Der Purkersdorfer Stefan Lindner (links) und Michael Miksch planen ein Großprojekt am Neugebäudeplatz in St. Pölten. Insgesamt sollen hier 20.000 Quadratmeter Nutzfläche entwickelt werden.  |  NOEN, zVg

Maßgeblich beteiligt an der Attraktivierung des St. Pöltner Neugebäudeplatzes ist der Purkersdorfer Stefan Lindner. Zusammen mit Projektpartner Michael Miksch will er das Areal, das ab 2017 an der neuen Kerntangente Nord liegt, weiterentwickeln.

Insgesamt geht es um 20.000 Quadratmeter an Nutzfläche, unter den höchsten Wohntürmen der Landeshauptstadt. Knapp die Hälfte davon macht die Tiefgarage aus. 340 Stellplätze gibt es derzeit hier, davon 200 sind öffentlich nutzbar. Genutzt werden sie aber kaum, wie Lindner weiß. Als erster Schritt soll die Tiefgarage attraktviert werden, der Name wurde von City-Center-Garage in Garage am Neugebäudeplatz geändert.

Die andere Hälfte der Nutzfläche ist derzeit ungenutzt, aber als Handelsfläche gewidmet. Lindner und Miksch prüfen mehrere Optionen, Mitte des Jahres soll ein fertiges Projekt präsentiert werden.