Erstellt am 29. Dezember 2015, 09:33

von Christoph Hornstein

Mehr Sonnenenergie. Als eine der ersten Gemeinden versuchte sich schon 1994 Purkersorf in der alternativen Energiegewinnung und bleibt dran.

Kassier Walter Jaksch, Gründungsmitglied Bürgermeister Karl Schlögl und Obmann Gert Wallisch (v.l.) freuen sich über die Erweiterung und technische Adaptierung der Anlage. Foto: Stadtgemeinde Purkersdorf  |  NOEN, Stadtgemeinde Purkersdorf
Der Purkersdorfer Solarverein, der bereits seit 1994 besteht, hat seine Photovoltaikanlage, die beim Kindergarten II in der Franz Ruhm- Gasse montiert ist, erweitert und technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Die PV-Anlage, die sicher einer der ältesten im Bezirk ist, und die bei der damaligen Errichtung im Jahr 1994 für großes Aufsehen im In- und Ausland gesorgt hat, ist somit für die nächsten Jahre wieder voll funktionsfähig.

Gerade das Interesse und die Unterstützung durch die Stadtgemeinde Purkersdorf und hier vor allem durch Bürgermeister Karl Schlögl haben diesen erfolgreichen Weg ermöglicht.

Gründungsmitglied Bürgermeister Karl Schlögl und Obmann Gert Wallisch, sowie Kassier Walter Jaksch freuen sich über die Erweiterung und technische Adaptierung der Anlage.

„Diese Anlage war 1994 eine Pioniertat der Stadtgemeinde und der Startschuss zu vielen Gemeinde-Initiativen mit Solarenergie“, ist Bürgermeister Karl Schlögl stolz.