Erstellt am 17. Mai 2017, 06:00

von Beate Riedl

Schwerer Sturz auf Felsen bei Canyoning-Tour. 37-Jährige zog sich schwere Verletzungen an den Beinen zu. Sie musste mit dem Hubschrauber gerettet werden.

Mit dem Notarzthubschrauber wurde die Pressbaumerin ins Krankenhaus gebracht.  |  NOEN, Archiv

Es hätte ein erlebnisreicher Tag mit viel Spaß und Adrenalin beim Canyoning im sogenannten Taglesbach in der Gemeinde Langau (Bezirk Scheibbs) werden sollen. Für eine Pressbaumerin (37) endete der Tag aber im Krankenhaus.

Die Frau traf sich mit Freunden am Samstagvormittag, einem Canyoning-Guide (31) aus dem Bezirk Scheibbs und dessen ebenfalls ausgebildeter Freundin (27) aus Wien, zu einer Canyoningtour. Rasant ging es flussabwärts dahin, über Steine und Stromschnellen. Im mittleren Bereich der Tour kamen sie zu einer Sprungstelle. Der Sprung ging dann daneben.

Mehr zum Thema findest du in der aktuellen NÖN-Printausgabe sowie im NÖN.at ePaper