Purkersdorf

Erstellt am 16. Mai 2017, 10:55

von Lucia Scarpatetti

Rockstar stürmt Festhalle. Die live-Übertragung des Eurovision Song Contest am Samstag Abend war nicht Konkurrenz genug für Andy Lee Lang & The Wonderboys. Die Festhalle war randvoll.

“Wir laden Sie ein in die goldenen 50ies“, eröffnete Andy Lee Lang sein Konzert. Mit Beginn der ersten Single entstand eine großartige Stimmung und die Fans sangen mit, als wären es Hits von gestern gewesen.

Als der Kartenvorverkauf vor einigen Wochen begann, waren knapp 200 Karten im Nu weg. „Wir sind zwar nicht ausverkauft, aber mit knapp 300 verkauften Karten mehr als glücklich“, erzählt Organisatorin Manuela Dundler-Strasser. Das Konzert verwöhnte mit einem interessanten Mix aus unverkennbaren „One-Hit-Numbers“ bis hin zu Medleys verschiedener Lieder aus den 50ies, 60ies und 70ies. Die Doo-Wop Show beinhaltete Lieder der Beach Boys bis zu den Temptations.

Die Acapellagruppe „The Wonderboys“ beschäftigt sich normalerweise nicht mit Musik aus den 50ern. „Als die Medien die Jungs fragten, ob sie sich mit der Musik der 50er-Jahre auskennen, fragten sie: ‚Warum heißt es Doo-Wop‘?“, erzählte Andy Lee Lang. „Das ist die Zeile die wir im Hintergrund am öftesten singen“, antwortete ein Sänger von The Wonderboys lachend. Marcel-Philip Kraml von The Wonderboys wirkte sogar bei dem Video von Österreichs Eurovision Song Contest-Kandidaten Nathan Trent mit.