Erstellt am 14. Oktober 2015, 05:32

von Christoph Hornstein

Purkersdorf setzt auf Sonnenenergie. Jeder kann zur Energieautonomie beitragen,mit dem Kauf eines Solar-Paneels die Umwelt schonen und verdienen.

 |  NOEN, BilderBox.com / Erwin Wodicka (www.bilderbox.com)

Wahrscheinlich inspiriert durch den heißen Sommer 2015 setzt Purkersdorf nun auf die Kraft der Sonne, wenn es um die Energiebeschaffung geht. Zusammen mit „Wien Energie“ plant die Stadtgemeinde, am Bahndamm Tullnerbachstraße eine Photovoltaikanlage zu errichten, an der sich alle Purkersdorfer beteiligen können. Bürgermeister Karl Schlögl: „Das ist ein Schritt in Richtung Energieautonomie der Stadt Purkersdorf.“

600 Solar-Paneele sollen am Bahndamm Tullnerbachstraße errichtet werden und jeder hat die Möglichkeit, sich an dem Projekt zu beteiligen. „Noch dazu gut angelegt“, wie Bürgermeister Schlögl versichert. Beim Kauf eines Paneels um 950 Euro kann man mit einer Fixvergütung von 2,25 Prozent rechnen. „Es rechnet sich also auch“, wirbt Schlögl für sein Projekt, das für 70 Haushalte in Purkersdorf Strom bringen soll.

Aber nicht nur die wirtschaftliche Seite ist Schlögl wichtig. Er setzt auch auf die Vorbildfunktion dieses Projekts, denn irgendeinmal könnte Purkersdorf energieautark werden. „Das schaffen wir alleine mit der Sonnenenergie nicht, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.“

Vorteil für Purkersdorfer

Hauptwohnsitzgemeldete Purkersdorfer haben einen Vorteil. Sie haben die Möglichkeit, sich schon vor dem offiziellen Verkaufsstart am 12. November anzumelden. Entscheidend für die Vergabe ist das Datum des postalischen Einlangens der Anmeldung. Auch der Umweltfaktor begeistert Schlögl: „Wir können mit diesem Projekt einen großen Beitrag gegen den CO-Ausstoß leisten.“