Purkersdorf

Erstellt am 16. August 2016, 11:45

von Martin Gruber-Dorninger und Beate Riedl

Tierischer Einsatz für Feuerwehr: Truthahn reißt aus. Zunächst saß eine Katze auf einem Baum fest, danach irrte das Federvieh auf der B 13 herum. Feuerwehr half.

Clemens Madl und Daniel Mair von der Freiwilligen Feuerwehr Purkersdorf kümmerten sich um den Truthahn, der sich auf der B 13 verirrt hatte.  |  NOEN, FF Purkersdorf

Tierisch geht es derzeit bei der Feuerwehr Purkersdorf zu: Nachdem in der Vorwoche ein verletzter Hund gerettet wurde (die NÖN berichtete), stand wenige Tage später der „Klassiker“ am Einsatzprogramm: Katze am Baum, lautete die Alarmierung.

Eine Katze wollte wohl hoch hinaus und traute sich dann nicht mehr vom Baum in der Pernerstorfer Straße. Mittels Drehleiter wurde die Katze gerettet und schließlich dem Besitzer übergeben.

Wenige Tage später wurde die Purkersdorfer Feuerwehr erneut zu einem tierischen Einsatz gerufen. Ein Spaziergänger traute seinen Augen nicht, als er auf der B 13 auf Höhe des Wienerwaldsees plötzlich einen Truthahn sah, der verunsichert im hohen Gras herum stakste.

Truthahn stahl sich aus Gehege davon

Der Person das nicht ganz geheuer vorkam, verständigte sie die Freiwillige Feuerwehr Purkersdorf. Die rückten wenige Minuten an, mussten aber zunächst noch beraten, wie dem Tier am schonendsten beizukommen sei. Clemens Madl und Daniel Mair waren vorsichtig eine Einsatzjacke über das verschreckte Tier und fingen es behutsam ein.

Danach begann die Erkundung wo der Truthahn ausgebüchst sein mag. Fündig wurde man bei einer am Wienerwaldsee befindlichen Firma, wo das Tier wieder hingebracht wurde und es sich von seinem Schock erholen konnte.