Erstellt am 18. November 2015, 05:03

von Martin Gruber-Dorninger und Gila Wohlmann

Purkersdorf trauert um Irschik. Beliebter ehemaliger Firmenbesitzer (83) brach beim Angeln im Bezirk Lilienfeld zusammen. Kinder sahen Vorfall und verständigten sofort Anrainer.

Albin Berisha, Rebecca Lozinski, Katrina Simkovic, Ina Aschinger, Leonie Kropik, Floresa Berisha, Eric Perensky (vorne, von links), Anna Zöchling, Helmut Lozinski und Josefa Aschinger (hinten, von links) versuchten noch, den bewusstlosen Ottokar Irschik zu retten.  |  NOEN, Wohlmann/Collage NÖN

Der Ehrennadelträger Ottokar Irschik brach vergangenen Mittwoch zu einem Angelausflug nach Hohenberg (Bezirk Lilienfeld) auf. Als er gerade einen Fisch an der Angel hatte, brach er zusammen.

Sieben Kinder aus Hohenberg, fünf davon Mitglieder der örtlichen Feuerwehrjugend, beobachteten ihn im Bereich Hammerweg. Während der Purkersdorfer gerade einen Fang an Land zog, brach er plötzlich bewusstlos zusammen. „Die Kinder reagierten sofort und brachten damit einen reibungslosen Ablauf der Rettungskette in Gang“, ist Hohenbergs FF-Vizekommandant Siegfried Warta stolz auf das Agieren der Kinder. Während sich die einen um den Patienten kümmerten, verständigten die anderen Kinder drei Anrainer.

Schlögl von Ableben des Freundes geschockt

Die Erwachsenen begannen umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen und alarmierten sofort die Rettungskräfte. „Dank des engagierten Handelns der Kinder konnte der Patient schon kurze Zeit später durch First-Responder-Sanitäter des Roten Kreuzes versorgt und anschließend an das Team des Notarztwagens übergeben werden“, schildert Warta.

Dennoch kam für Ottokar

Irschik jede Hilfe zu spät. Der 83-jährige Firmenbesitzer hatte eine Herzattacke erlitten und verstarb trotz aller intensiven Hilfe kurz darauf im Spital. Besonders tief betroffen zeigt sich Purkersdorfs Bürgermeister Karl Schlögl vom Ableben eines guten Freundes.
Irschik war Geschäftsführer der Firma Thermotechnik, absolvierte die Handeslakademie nach dem Untergymnasium. 1979 wurde ihm die Goldene Ehrennadel für Verdienste um die Gemeinschaft verleihen.