Erstellt am 06. Mai 2016, 05:34

von Maria Prchal

Reisetrends: Leute zieht es in die Ferne. Die Urlaubsziele der Purkersdorfer liegen immer weiter weg. Tunesien oder Ägypten weniger gebucht.

Alice Berger findet mit ihrem Team für jeden die richtige Destination.  |  NOEN, zVg

Es scheint immer schwieriger, ein sicheres Urlaubsziel zu finden. Krieg im Nahen Osten, Spannungen in Europa, doch trotzdem lassen sich die Purkersdorfer ihre Sommerfrische nicht nehmen. Auch Maturareisen in die Türkei werden nicht, anders als in St. Pölten, storniert.

Unberührt von der geopolitischen Situation bleiben die Bürger aber doch nicht, weiß Alice Berger von „Berger‘s Reisewelt“: „Natürlich nehmen die jüngsten Ereignisse, die wir alle in den Medien verfolgen, enormen Einfluss auf die Destinationswahl bei der Reiseplanung.“

Rückgang bei Türkei, Tunesien und Ägypten

So wären die Buchungen nach Tunesien und Ägypten stark zurückgegangen, beim Buchungsstart dieser Sommersaison sei auch die Türkei vernachlässigt worden. Afrika kann generell immer weniger Buchungen verzeichnen. „Nun werben diese Länder teils mit sehr günstigen Preisen, was doch schon den Einen oder Anderen wieder dorthin lockte. Das Preis-Leistungsverhältnis der türkischen auch der ägyptischen Familienhotels ist nämlich ausgezeichnet“, betont Berger.

Generell seien die beliebtesten Urlaubsziele aber weiterhin die Strände Spaniens, Griechenlands, Italiens oder Kroatiens. Wenn es in die Ferne zieht, der fliegt meistens nach Kanada oder in die USA, doch auch die Karibik erfreut sich größerer Beliebtheit. Asien Fans entscheiden sich für Thailand oder den Indischen Ozean. Berger erklärt den „Ruf der Ferne“ so: „Durch die verbesserten Flugangebote ab Wien, oft auch mehrmals die Woche, sind auch exotischere Ziele bei den Österreichern beliebter geworden.“

Kulturelle Rundreisen und Kreuzfahrten

Klassische Pauschalreisen oder Kurztrips sind weiter beliebt. Kulturelle Rundreisen liegen neuerdings im Trend. Auch Kreuzfahrten, ob am Fluss oder am Meer, finden immer mehr Anhänger. Berger weiß wieso: „Sehr hohe Kinderermäßigung, großartiges Preis-Leistungsverhältnis, ausgezeichnetes Unterhaltungs- und Sportangebot und tolle Ziele runden das Angebot bei Kreuzfahrten sehr schön ab.“

Last-Minute Reisen waren immer schon und bleiben weiterhin beliebt. Einerseits sei dies auf die oft günstigen Preise zurückzuführen, andererseits würden viele noch die politischen Entwicklungen abwarten wollen. Trotzdem: „Wer anspruchsvoll bei der Wahl seiner Unterkunft ist, sollte nicht auf Last Minute setzen“, rät Berger.