Erstellt am 30. September 2015, 06:27

von Marlene Trenker

„Say it loud, say it clear“. Menschenrechte | Die Kulturtage Pressbaum bringen ein im Jänner gestartetes Projekt des BAKIP Sacré Coeur ins Rathaus. Die Ergebnisse des Projekts sind bis Dezember ausgestellt.

Das Land bedachte das Projekt im Rahmen des Wettbewerbs »Mach was draus« mit einer Auszeichnung, die von Landesrat Wilfing übergeben wurde.  |  NOEN, Foto: NLK Burchhart
Im Jänner beschäftigten sich Schüler des BAKIP Sacré Coeur mit dem Themenbereich „Wert des Lebens - Menschenwürde - Menschenrechte“. Im Rahmen der Kulturtage Pressbaum werden die Arbeiten der Schüler nun drei Monate lang im Rathaus ausgestellt.

Eine Woche lang behandelten die Jugendlichen Themen wie Kinderrechte, Kinderarmut, Folter, Menschenhandel, moderne Sklaverei, Rassismus, Integration sowie vieles mehr. Den Abschluss machte dann schließlich ein „Round Table“, bei dem sämtliche offengebliebenen Fragen beantwortet wurden.

Für die Erarbeitung ihrer originellen und kreativen Projekte erhielten die Schüler sogar
einen Preis im Rahmen des Projektwettbewerbs „Mach was draus“ des niederösterreichischen Landesjugendreferates. Die Preisträger erhielten bei der Verleihung in Mistelbach jeweils 500 Euro.

Projekte sind drei Monate lang zu sehen

Die Schüler als auch die Kulturtage Pressbaum wollen nun angesichts der aktuellen Flüchtlingsthematik mit der Ausstellung im Rathaus ein Zeichen setzen.
Die offizielle Flüchtlingskoordinatorin Giovanna Brizzi hielt sich bei den Ansprachen vor der Eröffnung kurz. Sie zitierte lediglich entsprechend dem Thema die allgemeine Erklärung der Menschenrechte: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Die Werke sind bis Dezember ausgestellt.