Pressbaum

Erstellt am 09. Juli 2016, 05:41

von Marlene Trenker

Lustiges im Herbst. Wientalbühne wählte den Vorstand neu. Außerdem wurden die Spieltermine für die heurigen Aufführungen bekannt gegeben.

Die Mitglieder der Wientalbühne wählten den Vorstand neu wobei Beate Strömmer (vorne 2. v. r.) Obfrau und Helga Konwalinka (vorne Mitte) ihre Stellvertreterin bleibt.  |  NÖN, Foto Trenker

Die Wientalbühne ist seit Jahrzehnten eine Institution in Pressbaum. Kürzlich wurde bei der Generalversammlung der Vorstand neu gewählt. Beate Strömmer bleibt Obfrau und Helga Konwalinka ihre Stellvertreterin.
„Hurra, ein Junge“, so lautet der Name des Stücks von Arnold & Bach, das in diesem Herbst aufgeführt wird. Premiere ist Freitag, 4. November.

Ein kleines Problem gibt es jedoch in diesem Jahr. Aufführungen finden jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag statt. Da Pressbaum in diesem Jahr „Narrenhauptstadt“ ist, wird die Faschingseröffnung am Freitag, 11. November groß gefeiert. Und dafür wird der Stadtsaal benötigt. Für den 11. November wird dafür ,der Donnerstag, 17. November eingeschoben.

Gerücht kann nicht bestätigt werden

In letzter Zeit verdichten sich immer mehr die Gerüchte, dass die Zukunft des Stadtsaals fragwürdig ist. „Für uns wäre das sehr bitter, denn wir würden mit einem Schlag unsere Spielstätte verlieren“, erklärt Obfrau Beate Strömmer besorgt. Sie kann jedoch selbst Entwarnung geben. Laut Unterlagen, die Strömmer noch aus der Zeit im Gemeinderat besitzt, gibt es einen Baurechtsvertrag auf 30 Jahre. Also sind die nächsten Jahre für die Wientalbühne auf jeden Fall gesichert.

Für das Jahr 2017 wurde auch schon ein Stück gewählt. „Ein ,Käfig voller Narren‘ ist endlich wieder freigegeben und wir würden es gerne im kommenden Jahr aufführen“ so Strömmer abschließend.