Erstellt am 15. Juni 2016, 09:28

von Beate Riedl und Martin Gruber-Dorninger

Tierhasser in der Stadt unterwegs. Kater "Baghira" erlag nach Mähunfall Verletzungen. Herrchen warnt via Facebook vor ausgelegtem Gift. Ein Hund starb bereits.

Baghira hat einen vermutlichen Mähunfall in Purkersdorf nicht überlebt.  |  NOEN, zVg

Ein grausames Schicksal ereilte in der Vorwoche einen jungen Kater in Purkersdorf, „Baghira“ wurde an drei Beinen mit Schnitten verletzt, ein Bein war sogar vierfach gebrochen. Trotz Behandlung durch den Tierarzt und der Gabe von Medikamenten erlag die Samtpfote ihren Verletzungen.

Doch dem nicht genug: In Purkersdorf fiel zudem eine Hündin einem Tierhasser zum Opfer, in der Baunzen am Weg entlang der Deutschwaldstraße soll angeblich vergiftetes Fleisch oder Wurst ausgelegt worden sein. „Passt auf eure Hunde auf“, warnt Paul Götzl aus Purkersdorf auf Facebook. „Wer auch immer jemanden dabei überrascht, wie er Gift verteilt: Sofort Fotos machen und zur Polizei“, bittet er um erhöhte Aufmerksamkeit im Bereich des Naturlehrpfades.