Erstellt am 16. Juni 2016, 05:20

von Jacqueline Kacetl

"Von Anfang an hoch motiviert". Das Erfolgsmusical Cats ist im 82er Haus zu sehen. Die Theatermacher Bernhard Jonas und Markus Richter im Interview.

 |  NOEN, zVg

Die Begeisterung des Publikums war riesengroß. Die Jugendamateurproduktion, die im Theater 82er Haus das Musical Cats überzeugend auf die Bühne brachte, erntete nicht enden wollenden Applaus. Das hat seinen Grund: Die Inszenierung der beiden Theatermacher Bernhard Jonas und Markus Richter besticht durch die große Freude am Spiel und den tänzerischen Elan der Kinder und Jugendlichen. Die Aufführung (wenige Restkarten sind noch verfügbar) ist bis Ende Juni in Gablitz zu sehen.

NÖN: Was brachte euch auf die Idee, das Musical Cats in Gablitz zu inszenieren?
Bernhard Jonas: Ich war immer schon ein Fan dieses Musicals. Da die Amateurrechte aber erst 2015 freigegeben wurden, war es für mich naheliegend, Cats in Gablitz zu präsentieren.

Wie sind die Proben gelaufen?
Markus Richter: Wir haben letzten September mit den Proben begonnen. Es war eine sehr intensive und anstrengende, aber auch inspirierende Zeit. Die Kinder und Jugendlichen haben sich tänzerisch, gesanglich und schauspielerisch enorm entwickelt. Es ist auch ein toller Zusammenhalt in der Gruppe entstanden. Alle unterstützen sich gegenseitig, wo es nur geht.

Für Jugendamateure ist die Umsetzung auf der Bühne erstaunlich professionell.
Jonas: Die Kinder und Jugendlichen waren von Anfang an hoch motiviert. Sie gingen mit viel Freude und enormer Disziplin an die Sache heran. In den ersten Monaten haben wir etwa acht Stunden pro Woche geprobt. In den letzten Wochen vor der Premiere hatten wir bis zu 25 Stunden Proben pro Woche.

Welche Rückmeldungen gibt es von den Zusehern?
Richter: Es gab ausschließlich positive Rückmeldungen. Es ist uns mit dieser Produktion gelungen, die Erwartungen der Besucher zu übertreffen.