Erstellt am 24. Mai 2016, 10:18

von Martin Gruber-Dorninger

"Werden uns auch heuer voll engagieren". Projekt Alice: Purkersdorfer Delegation sagte Unterstützung zu und besuchte Baustelle, in der künftig acht Wohneinheiten entstehen.

Purkersdorfs Szene-Lokalbesitzer Niki Neunteufel und Bürgermeister Karl Schlögl besuchten die Baustelle des Hauses wofür die Familie Lorentz rund um Vater Johann und die Töchter Yvonne und Alice ihr Herzblut opfern.  |  NOEN, Martin Gruber-Dorninger
Mit bloßem Auge lässt sich schon erahnen, wie viel Arbeit hinter dem Projekt Alice steckt. Der Rohbau des Hauses, in dem acht Wohneinheiten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen entstehen sollen, steht bereits.

Doch bis zum Bezug benötigt es noch eine Menge Geld. „Ich schätze, etwa noch 240.000 Euro“, verrät Johann Lorentz, Initiator des Projekts „Alice“, für seine Tochter, die mit dem Down-Syndrom geboren wurde.

Einer der prominentesten Unterstützer ist Kabarettist Roland Düringer, der immer wieder bei Alice und ihrer Familie persönlich vorbeischaut. „Er hat mir geraten, einfach mit dem Bau anzufangen“, erklärt Johann Lorentz.

Seit einigen Jahren haben sich zu Düringer noch weitere Promis gesellt, die dieses Projekt unterstützen wollen. Purkersdorfs Szenewirt des „Nikodemus“, Niki Neunteufel, stattete gemeinsam mit seinem Bürgermeister Karl Schlögl der Baustelle einen Besuch ab.

Bereits seit dem Beginn der „Seitenblicke Night tour-Aktivitäten“ von Niki Neunteufel vor mittlerweile fast 20 Jahren unterstützen Alex Löschnak und er in Purkersdorf diese Aktion mit alljährlichen Charity-Veranstalten.

Das gesammelte Geld kommt dann immer einem ausgewählten „Licht ins Dunkel- Projekt“ zugute. „Nachdem in den ersten Jahren hauptsächlich das Kinderdorf Pötsching im Burgenland im Vordergrund stand, haben wir unsere Unterstützung in den letzten Jahren auf Projekte in unserer regionalen Umgebung gerichtet“, erklärt Neunteufel.

Seit letztem Jahr steht das „Projekt Alice“ in Neulengbach im Vordergrund. Gemeinsam mit den Night-tour-Partnern ist es dem Team der „Seitenblicke Night tour“ rund um Interspot-Chefin Inge Klingohr gelungen, einen großen Teil der Baukosten für das Projekt zu sammeln.

„Alleine bei der großen Gala im Nikodemus Anfang Dezember wurden mehr als 50.000 Euro gespendet“, freut sich Neunteufel.

Die Stadtgemeinde Purkersdorf hat dieses Mal ebenfalls mit einer Spende unterstützt. Bürgermeister Karl Schlögl konnte zusätzlich noch großzügige Geldgeber an Land ziehen.

Geduldig ließ sich Purkersdorfs Stadtchef die Geschichte des Projekts erläutern und sagte weiterhin seine Unterstützung zu. Diese wird auch nötig sein, denn mit dem Einzug der Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist es noch nicht getan. „Das ist erst der Anfang, wir müssen dann auch noch einiges in die Außenanlage investieren“, erklärt Johann Lorentz.

Neben den Bemühungen aus Purkersdorf, findet auch ein Benefiz-Open_Air bekannter Größen des Austropop statt. Niki Neunteufel fühlt sich durch den Besuch des Hauses noch weiter in seinen Benefiztätigkeiten bestärkt und erklärt abschließend: „Auch 2016 werden wir uns wieder mit voller Kraft engagieren.“
 

Benefiz Open Air

  • Wann?: 17. Juni, 17.30 Uhr
  • Wo?: Sportanlage des ATSV Schönfeld
  • Wer?: Austrobrockerl, Uli Bäer, Harald Fendrich, Gary Lux, Franz Löchinger
  • Infos im Internet: projektalice.org ; bzw. 0664/34 66 508.