Erstellt am 11. April 2016, 13:18

von Martin Gruber-Dorninger

„Wir wollen unsere Gäste unterhalten“. Das Stück des Amateurtheaters für den heurigen Kultursommer steht fest. Obfrau Ingrid Schlögl weiß mehr.

 |  NOEN, www.theater-purkersdorf.at
Seit 25 Jahren gibt es das Purkersdorfer Amateurtheater. Aus einer Idee entstand eine jährliche Veranstaltung, die aus dem Kultursommer nicht mehr wegzudenken ist. So auch in diesem Jahr. Ingrid Schlögl arbeitet mit ihren Kollegen bereits am Stück für dieses Jahr, da steht dann „Die Trilogie der Sommerfrische“ auf dem Programm. Und auch das Theater am Steinbruch wird sich dann neu präsentieren, die Infrastruktur wird ausgebaut beziehungsweise modernisiert.

1990 wurde die Theatergruppe gegründet, „drei, vier Leute sind noch immer dabei“, erinnert sich Schlögl. Der Verein hat heute über 100 Mitglieder, die jährlich mit Begeisterung neue Stücke einstudieren und aufführen. „Wenn wir mit den Proben beginnen, müssen die Darsteller den Text bereits kennen“, fordert Schlögl von ihren „Amateueren“ einen hohen Grad an Disziplin.

Volles Programm für das Ensemble

Neben dem Theater im Steinbruch, das jährlich im Rahmen des Purkersdorfer Kultursommers stattfindet, spielt das Ensemble auch jährlich ein weiteres Stück im Herbst im Stadtsaal auf. Und alle zwei Jahre gibt es ein Kindertheater (heuer jedoch nicht). „Wir wollen unser Publikum unterhalten aber hin und wieder auch ein bisschen fordern“, erklärt Schlögl die Hauptkriterien beim Aussuchen des Stücks.

Ein Faktor, der ungemein zum Gelingen einer Veranstaltung beiträgt, den das Ensemble aber nicht beeinflussen kann, ist das Wetter. „Wir spielen eben open air. Das sorgt zwar für ein spezielles Ambiente, ist aber auch mit dem Risiko des Regens verbunden“, kann Schlögl davon ein Liedchen singen.

Heuer steht jedenfalls das Stück „Die Trilogie der Sommerfrische“ auf dem Programm (Details siehe Box). „Unser Regisseur Manfred Cambruzzi wird wieder ein tolles Stück auf die Bühne zaubern. Da kann man sich ganz sicher sein“, macht Schlögl Lust auf mehr.