Erstellt am 07. Juni 2016, 07:10

von Christine Haiderer

Prost mit Vielfalt. Egal ob zur Vorbereitung auf die EM oder auf der Suche nach einem Vatertagsgeschenk – in (Nieder-)Österreich gibt es viele Biere.

 |  NOEN, Chones / Shutterstock.com

Darunter etwa Bruckners Bierwelt in Gaming, die Mikrobrauerei des Jahres 2016, und das Zündwerk – Fine Steaks, Burger & Beer in Strasshof an der Nordbahn, Niederösterreichs Bierlokal des Jahres. Und viele neue Biere locken.

Wie das Momentum Single Malt Oaked von der Privatbrauerei Zwettl zum Beispiel, das Schwarzbier aus Wieselburg, das Wiener Lager aus Schwechat oder Vienna I.P. aus Schrems. Von den Culturbrauern ist im Mai auch die limitierte Österreich-Fan-Box herausgekommen. Unter anderem mit dem Schremser Premium und dem Zwettler Saphir.

Sigi Menz, Obmann des Verbandes der Brauereien Österreichs im Bier-Guide: „Mit mehr als 1.000 verschiedenen Bieren und mittlerweile 214 Brauereien bleiben im ,Bierland Österreich’ keine Wünsche von Konsumentinnen und Konsumenten mehr offen.“

„Mit der Craft-Beer-Bewegung und verschiedenen Bierfestivals erleben wir gerade eine Bier-Renaissance“, verrät die Initiative „So schmeckt NÖ“ auf ihrer Internetseite ganz unter dem Motto „Österreich ist Vize-Europameister“. „Große Brauereien setzen auf Spezialbiere neben ihrem Standardsortiment. Kleinere haben ihre Nischen für kreatives Handwerk gefunden.“

Dabei ist die Anziehungskraft der Kleinen aus der Region groß. „Die Menschen wollen regionale Biere“, weiß Rainer Neuwirth, Geschäftsführer von myProduct.at und Betreiber von Heimatshop.at . Viele sind überzeugt davon, dass es in Österreich viele tolle Brauereien gibt. Und viele wollen wissen, woher ihr Bier kommt. Auf Heimatshop.at können Genussfans beim jeweiligen Bier übrigens meist mehr dazu erfahren.

Bewertungsbogen als Hilfe bei der Auswahl

Wer sich nicht entscheiden kann, welches der vielen verschiedenen Biere während der EM einen Stammplatz vorm Fernseher kriegen oder welches am Vatertag überreicht werden soll, dem kann der Bier-Verkostung-Bewertungsbogen von „So schmeckt NÖ“ vielleicht helfen.

Dazu den Bogen auf www.soschmecktnoe.at downloaden, ausdrucken und fünf bis sechs Biere auswählen. Damit man danach auch weiß, welches Bier welches ist, sollte einer der Testrunde die Biere in einem anderen Raum in dunkle oder mit Banderolen bedeckte Gläser füllen und sie markieren, bevor die anderen testen dürfen.