Erstellt am 26. Januar 2016, 10:03

von Christine Haiderer

Essl aus der Wachau ist Top-Wirt des Jahres. In Grafenegg feierten Niederösterreichs Wirte den Top-Wirt des Jahres, die Aufsteiger und den Einsteiger.

NÖ-Wirtshauskultur-Obmann Harald Pollak, Philipp Essl (»Top-Wirt des Jahres«), Tourismus-Landesrätin Petra Bohuslav, Landeshauptmann Erwin Pröll, Christine und Franz Essl (»Top-Wirt des Jahres«), Markus Bsteh (»Aufsteiger«), Katharina und Georg Stocker (»Einsteiger des Jahres«) und NÖ-Werbung-Geschäftsführer Christoph Madl beim Fest der Wirte.  |  NOEN, romanseidl.com

Rund 230 Mitgliedsbetriebe zählt die NÖ Wirtshauskultur. 52 von ihnen qualifizierten sich dieses Mal für den Top-Wirt. Und jeweils drei pro Kategorie wurden nominiert. Beim Fest der Wirte in Grafenegg war es dann soweit: Die Gewinner der einzelnen Kategorien wurden bekannt gegeben und gefeiert.

Die Auszeichnung „Top-Wirt des Jahres“ ging an die Familie Essl vom Essl Landgasthaus Winzerstüberl in Rührsdorf. Sie waren im Vorjahr „Einsteiger des Jahres“. Den Titel „Einsteiger des Jahres 2016“ wiederum holten sich Katharina und Georg Stocker vom Stockerwirt in Sulz im Wienerwald. Und: „Aufsteiger des Jahres“ wurde Markus Bsteh vom Gasthaus mit Gästehaus Bsteh aus Wulzeshofen.

Überreicht wurden die Auszeichnungen von Landeshauptmann Erwin Pröll, der die Bedeutung der Wirtshäuser betonte („Sie sind von unschätzbarem Wert, Oasen der Kommunikation und Gastlichkeit“), Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav („Die Wirtshauskultur ist unser Aushängeschild. National und international“) und NÖ-Wirtshauskultur-Obmann Harald Pollak.

Noch genussvoller wurde es nach den Prämierungen bei kulinarischen Köstlichkeiten, zubereitet von den Gewinnern und Nominierten des Vorjahres und den aktuellen goldenen Zauberlehrlingen, bei der Weinbar und in der Kaffeelounge oder auch bei einem Bier von Zwettler oder Schremser.

www.wirtshauskultur.at

"Fest für die Wirte“ - Das Video