Erstellt am 01. Mai 2015, 12:42

Grillhuhn.

 |  NOEN

Zutaten:

1 ganzes Hähnchen
1 Dosenbier (0,5 Liter)
3 Zitronen

Alternative zur Fertig-Marinade:
180 ml Öl, Teelöffel Pfeffer, Teelöffel Salz, Teelöffel Paprika, Teelöffel Tabasco, oder andere scharfe Sauce, Teelöffel Senf - Alle Zutaten mischen – fertig ist die Marinade.

Zubereitung:

1) Das Hähnchen unter laufendem Wasser abspülen und nachfolgend mit Küchenpapier abtupfen. Wenn man ein Tiefkühlhähnchen nimmt, am besten einen Tag im Kühlschrank auftauen. Innereien entnehmen.
2) Man öffnet die Dose und trinkt einen guten Schluck ab. In die Dose kann man jetzt verschiedene Kräuter geben – nochmals super für die Würze.
3) Bevor man das Hähnchen mit dem Hinterteil über die Dose stülpt mit der Marinade innen gut einreiben.
4) Die Zitrone in Scheiben schneiden und unter die Haut des Hähnchens schieben
5) Man streicht die Marinade mit einem Küchenpinsel auf das Hähnchen.  
6) Danach kommt es für 60 – 90 Minuten bei 200 ° in den Kugelgrill.

Sonstiges: Man sollte das Hähnchen samt Dose in eine Backschale stellen, da man sonst eine große Sauerei im Grill veranstaltet. Das Hähnchen vorsichtig aus dem Grill holen, da die Dose ohne Halterung meist sehr wackelig ist (notfalls mit 4 Schaschlikspießen abstützen). Nach dem Grillen vorsichtig die heiße Bierdose entfernen und das „Besoffene Grillhendl“ ist fertig zum Verzehren.

Lecker dazu sind Kartoffeln oder nur ein Schwarzbrot, beides ebenfalls auf dem Grill knusprig gegrillt. Und was natürlich auch nicht fehlen darf – leckere Saucen.

Bei der Marinade kann super variiert werden – würzig, süßlich mit Ahornsirup und Asiatischen Gewürzen auch ganz toll, oder Barbecue mäßig – hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.