Erstellt am 14. Oktober 2007, 00:00

Eine schnelle Brotsuppe. Rezepttipp von HELMUT KOGLER, Präsident der Briefmarkensammler.

„Mein Rezept hat vier Vorteile: Das Essen ist sicher nicht alltäglich, billig in der Herstellung, leicht zuzubereiten und in ökologischen Zeiten wie diesen sogar eine Art Recycling - sicher wichtig in unserer Fast-Food- und Wegwerfgesellschaft“, verrät Helmut Kogler, Präsident des Briefmarkensammlervereins, sein Lieblingsrezept.
Er nimmt einen Topf mit zwei Litern Wasser, gibt zwei Suppenwürfel rein und lässt das Wasser kochen.
Wenn es kocht, gibt man zwei bis drei Handvoll geschnittenes, hartes Brot hinein. Dann kommt der Deckel drauf und man stellt es einige Minuten zur Seite, weg von der Herdplatte. 10 bis 15 dag Speck rösten, Petersilie drunter, mit einem Esslöffel Mehl einbrennen. Das Ganze dann in den Topf leeren und einrühren, salzen nach Bedarf - fertig. „Das reicht für vier bis sechs Personen, der Nachteil: viele Kalorien“, so der Koch.

Zutaten:
  • 2 Liter Wasser
  • 2 Suppenwürfel
  • 2 bis 3 Handvoll geschnittenes Brot. Wichtig: hartes, übriggebliebenes Brot, Reste. Kein Weißbrot.
  • 10 bis 15 dag Speck
  • Petersilie
  • 1 Esslöffel Mehl