Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Einmal etwas anderes: „Quiche Lorraine“. Rezepttipp / SABINE JAMES, gebürtige Südburgenländerin, lebt auf einem Hausboot und entlockt der Harfe zauberhafte Töne.

Aus den Teigzutaten schnell einen Mürbteig kneten und eine halbe Stunde kühl stellen. Dann den Teig dünn ausrollen in eine Quiche-Form breiten und dabei den Rand schüsselartig aufstellen. Speck und fein geschnittene Zwiebel oder Lauch auf den Teigboden verteilen, Sauerrahm, Eier, Senf versprudeln und darüber gießen. Geriebenen Käse darüber streuen, salzen, pfeffern und abschließend mit Muskatnuss abschmecken. Den Teigrand hübsch herrichten und die Quiche im Ofen etwa 35 Minuten bei 200 Grad Celsius backen lassen, bis sie oben schön gebräunt ist.

ZUTATEN
Für den Teig: 20 dag Mehl, 10 dag Butter, 1 Eigelb, etwas Wasser, 1 Prise Salz.

Für den Belag: 15 dag gewürfelten Speck, 1 große Zwiebel oder 10 dag Lauch, 1 Becher Sauerrahm 2-3 Eier, 1 EL körnigen Senf, 10 dag geriebener Edamer, Muskatnuss