Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Ente mit grünem Pfeffer. Gertraude Lukas, Kindergartendirektorin i.R., Breitenau.

Ente in 8 Stücke teilen, salzen, in Öl anbraten bis die Haut schön knusprig ist, aus der Pfanne nehmen. Eine kleingeschnittene Zwiebel im Fett anrösten, die geputzen, ganzen Champignons dazugeben, alles mit 1/4 Rotwein aufgießen, Ente wieder hineinlegen und ca. 1 1/2 Stunden zugedeckt im Rohr dünsten (bei ca. 180 Grad). Die letzten 15 Minuten den Deckel abnehmen, damit die Haut wieder knusprig wird. Den Saft abgießen und mit Schlagobers, grünem Pfeffer, Thymian und Senf aufkochen lassen, vom Herd nehmen, kalte Butterflöckchen einrühren.
Die Ente auf dem vorgewärmten Teller anrichten, mit der Soße übergießen und mit Nudeln oder Erdäpfeln sowie knackigem Salat servieren.

ZUTATEN
1 Ente
Öl zum Braten
1 Zwiebel
150 g Champignons
1/4 l Rotwein
1/4 l Schlagobers
1 EL grüne Pfefferkörner (mit dem Messerrücken zerdrückt)
Thymian
Senf
Salz
Butterflocken