Erstellt am 05. März 2012, 08:16

Erdäpfel-Pfandl. Silke Weissenegger, Gemeinderätin in Grafenbach-St. Valentin.

Den Speck in feine Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch sowie die Petersilie fein hacken, danach die Speckstreifen in wenig Öl glasig anschwitzen, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und alles kurz anrösten, anschließend die Petersilie unterheben.
Die rohen Erdäpfel schälen und reiben. Gut ausdrücken, die Flüssigkeit jedoch stehen lassen, bis sich die Erdäpfelstärke darin absetzt. Die gekochten Erdäpfel ebenfalls schälen und reiben, mit den rohen Erdäpfeln, Speck und der Erdäpfelstärke leicht vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Muskatnuss abschmecken.
Ein großes Pfanderl mit Butter einfetten, Erdäpfelmasse einfüllen und bei 180 Grad ungefähr eine Stunde im Backrohr backen.
Das Erdäpfelpfandl mit grünem Salat servieren.

ZUTATEN

300 g gekochte Erdäpfel
800 g rohe Erdäpfel (mehlig)
1 Becher Sauerrahm
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Butter
Öl
1 Bd. Petersilie
150 g Schinkenspeck
Muskatnuss
Kümmel
Salz
Pfeffer