Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Erlauftaler Mostbraten. Karl Grissenberger, Hauptbezirksobmann vom Kameradschaftsbund

Zubereitung: Fleisch mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Majoran würzen, rundum in heißem Öl anbraten, mit 1/8 Liter Most ablöschen und im Backrohr bei 180°C ca. 2,5 Stunden braten. Das Fleisch immer wieder umdrehen und mit eigenem Saft übergießen. Bei Bedarf Suppe angießen. Wurzelgemüse und Bauchspeck in etwas heißem Öl anbraten, Tomatenmark dazugeben und weiterrösten bis alles eine schöne Farbe angenommen hat.

Nach einer Stunde Bratzeit das Röstgemüse zugeben und mit restlichem Most aufgießen. Den fertigen Braten aus der Pfanne heben und warm stellen. Die Soße mit Wurzelgemüse in einen Topf gießen, aufkochen lassen, vom Feuer nehmen, kalte Butterstücke einrühren, mit Salz, Pfeffer und Most abschmecken und mit gehackter Petersilie vollenden. Dazu passen Semmelknödel und „Speidlkraut“.

ZUTATEN
für 8 bis 10 Personen:
 2 kg Schopfbraten (oder Karree)
 20 dag Wurzelgemüse, geputzt und klein gewürfelt (Zwiebel, Karotten, Sellerie, Lauch)
 10 dag Bauchspeck, klein gewürfelt
 1/4 Liter Most
 1 EL Tomatenmark
 3 - 4 dag Butter
 3 - 4 Zehen Knoblauch
 Salz, Pfeffer, Majoran
 Petersilie
 etwas Öl zum Anbraten