Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Feldhase. WERNER RÖSSLER, Seniorensportler und „Hase“ (Tempomacher) bei Jugendläufen.

Zubereitung: Zutaten der Beize mischen, aufkochen, erkalten lassen. Hase portionieren und 2 Tage in die Beize legen.
Hasenteile abtrocknen, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, in Öl anbraten, Rindsuppe dazugeben und 1,5 Stunden lang gar dünsten. Sobald sich das Fleisch vom Knochen löst, die Stücke herausnehmen und warm stellen. Im Bratrückstand Zwiebel dünsten, Obers mit Mehl verrühren, mit Preiselbeerkompott und Rotwein aufkochen, mit Salz, Bouillonwürfel und Zitronensaft abschmecken und passieren.

ZUTATEN
1 Stk. Feldhase (2 kg)
1 Tasse Rindsuppe
1 Stk. Zwiebel
1 EL Mehl
1 EL Preiselbeerkompott
1/16 l Rotwein
1/16 l Schlagobers
1 Stk. Bouillonwürfel
Lorbeerblätter
Zitronensaft
Öl, Knoblauch, Salz, Pfeffer
Beize:
2 l Wasser
1/16 l Essig
1/2 Sellerieknolle
3 große Karotten
1 Stk. Zwiebel
Pfefferkörner
Wacholderblätter
Lorbeerblätter