Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Französische „Quiche Lorraine“. HERBERT KARL, Wirt in Perchtoldsdorf, Ketzergasse, hat derzeit „Französische Wochen“.

Alle Mürbteig-Zutaten mischen, gut durchkneten und anschließend rasten lassen. Den Speck mit den gehackten Zwiebeln anrösten. Milch und Eier vermengen. Tortenform einfetten und mit dem zuvor zubereiteten und „gerasteten“ Teig auslegen. Speck und Zwiebeln drauflegen und die Ei-Milch-Mischung darüber gießen. Zum Abschluss mit Gouda bedecken und ca. 40-45 Minuten bei 160° im Backofen backen.
Zwiebelsuppe: Zwiebelringe im Öl goldgelb anschwitzen - Knoblauch beigeben, mitrösten, mit Weißwein ablöschen und mit Rindsuppe aufgießen. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dazu empfehlenswert ist eine Weißbrotscheibe, die zuvor mit Käse überbacken wurde.

ZUTATEN
Mürbteig:
 ¼ Butter, 6 Eier,
 ¾ kg griff. Mehl, Salz
Fülle:
 20dag Speckscheiben
 20dag Zwiebel geschnitten
 1/8 l Milch, 4 Eier, Salz
 Gouda-Scheiben