Erstellt am 11. Mai 2008, 07:00

Gebeizter Rehrücken. Rezepttipp von LEOPOLD BOCK, Bürgermeister der Gemeinde Sallingberg:

Rehrücken in ein Porzellangefäß legen. Rotwein und Obstessig zum Kochen bringen. Geputzte Karotten, Sellerie und Zwiebel würfelig schneiden und mit den Kräutern in den Sud geben. Alles 5 - 6 Minuten im kochenden Sud ziehen lassen. Sud leicht überkühlen, noch warm über Rehrücken gießen und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 2 Tage ziehen lassen. Für die Zubereitung Rehrücken in heißem Fett scharf anbraten und im Rohr bei 180 bis 200° 15 Minuten garen lassen. Während der Garzeit immer wieder mit etwas Beize übergießen. Bratenrückstand mit Wildfond aufgießen, nochmals aufkochen und kräftig abschmecken. Obers zugeben, etwas binden und aufkochen lassen. Rehrücken aufschneiden, mit Soße übergießen, mit Preiselbeeren garnieren und servieren.
Als Beilagen serviere ich gekochten Broccoli, in Butter geschwenkt, und Kartoffelkroketten.

ZUTATEN
Zutaten für 4 Personen
1,2 kg Rehrücken ohne Knochen
1/2 l Rotwein, 6cl Himbeeressig, 1/2 l Wildfond, 1 Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, 2 Karotten, 1 Sellerie, je 1 El bunte Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Senfkörner, 1 Lorbeerblatt, 1 Zweig Rosmarin, 1 Zweig Thymian, 3/8 l Wildfond, 1/4 l Obers, 3 El Preiselbeeren