Erstellt am 13. November 2007, 00:00

Gebratene Gans. Rzepttipp von RUDOLF WARRINGER, Öhlknechthof-Geschäftsführer.

Zubereitung: Flügelspitzen, Kopf und Hals abtrennen, Magen und Hals für Suppe verwenden, Fettpolster abziehen.
Die Gans innen mit Salz, Pfeffer und Majoran fest einreiben, den Bauch mit Äpfel füllen und außen salzen und pfeffern.
Eine entsprechende Pfanne fingerhoch mit Wasser füllen, die Gans mit der Brust nach unten einlegen und bei ca. 200 Grad, je nach Gewicht, zwei bis drei Stunden im Rohr braten. Während des Bratens öfters übergießen. Die Haut sollte knusprig braun werden.
Beilagen: Rotkraut oder Krautsalat und Serviettenknödel.
Guten Appetit!