Erstellt am 15. Juni 2011, 08:09

Gebratene Lammkeule. Stefan Sennfellner, Koch im „Goldenen Hirschen“ in Ybbsitz.

Die ausgelöste Lammkeule leicht plattieren, mit Salz und Pfeffer würzen, die frischen Kräuter darauf verteilen, zusammenrollen und in das Schweinsnetz einschlagen. Das Gemüse in kleine Würfel schneiden, in einem Schmortopf anrösten, das Tomatenmark beigeben, etwas mitrösten, bis es Farbe bekommt und mit ca. 1/8 l Most ablöschen. Den gehackten Knoblauch beigeben und mit ca. 1/2 l Suppe aufgießen. Das Ganze gut aufkochen lassen. Anschließend die gerollte Lammkeule dazugeben und ca. eineinhalb Stunden bei 200° zugedeckt im Rohr schmoren lassen. Wenn das Fleisch gar ist, den Saft abseihen, abschmecken und mit etwas Maizena binden.
Als Beilage empfehle ich frisches Saisongemüse und Polentataler.

ZUTATEN
1 Lammkeule vom Mostviertler Weidelamm (ausgelöst, 1,5 kg), 1 Karotte, 1 Zwiebel,1/2 Sellerieknolle, 4 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer u. frische Kräuter (Thymian, Rosmarin und Petersilie), 2 gewässerte Schweinsnetze, 1 Esslöffel (EL) Tomatenmark, 1/8 l Most, 1/2 l Suppe, 2 EL Maizena.