Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Gebratenes Rindfleisch. Franz Thometits, „Der Greißler“ aus Zillingtal kocht gerne.

Für seinen Rinderbraten nimmt der Zillingtaler Kaufmann am liebsten ein kurzfasriges Rindfleisch, am besten ein Stück Beiried im Ganzen, würzt das Ganze mit Salz, Pfeffer und etwas Senf. Das Fleischstück wird kurz in Öl angebraten und kommt anschließend ins Backrohr. Dort schmort es bei niedriger Hitze bis es gar ist, dann wird es mit etwas Suppe aufgegossen. Als nächstes kommt es für fünf Minuten in Alufolie zum Rasten. Erst dann schneidet der passionierte Koch das gebratene Rindfleisch in Stücke. Am liebsten isst er zu seinem Gericht gemischten Salat und Bratkartoffeln. Dafür kocht er Kartoffeln bissfest, schneidet sie in größere Stücke und brät sie in Butter goldgelb.

ZUTATEN:
• 500 bis 700 Gramm kurzfasriges Rindfleisch (am besten Beiried im Ganzen)
• Salz, Pfeffer und Senf zum Würzen
• Zwiebel und Knoblauch
• 250 ml Rindsuppe zum Aufgießen
• etwa 500 g Kartoffeln
• etwas Butter
• für den Salat: Paradeiser, Gurke und Lollo Rosso