Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Grüne Gnocchi. Florian Diertl: Vizebürgermeister aus Puchberg.

Zubereitung: Spinat abtropfen lassen. Erdäpfeln kochen, schälen, durch eine Presse drücken, mit Mehl, Eigelb, Salz, Pistazien und Spinat zu einem Teig verkneten. Diesen 1/2 Stunde rasten lassen, dann in ca. 1 cm dicke Würste rollen, davon je 1 cm lange Stücke abschneiden und daraus Kugerln formen. Diese auf ein Nudelbrett legen und mit dem Rücken einer Gabel ein Muster hineindrücken. Die Gnocchi in kochendes Salzwasser geben und warten, bis sie an die Oberfläche steigen, abgießen. Butter und Gorgonzola schmelzen, Knoblauch dazupressen, schaumig schlagen, mit Schlagobers verfeinern, salzen und pfeffern, mit Muskatnuss abschmecken. Soße über die Gnocchi gießen, mit Pistazien bestreuen.

ZUTATEN
500 g mehlige Erdäpfeln
250 g passierter Spinat
5 Eigelb
100 g fein gemahlene Pistazien
3 EL Mehl
Pfeffer
Salz
ger. Muskatnuss
gehackte Pistazienkerne
1 EL Butter
200 g Gorgonzola
2 Zehen Knoblauch
Schlagobers