Erstellt am 30. September 2010, 00:00

G‘schnetzeltes Förster Art. Rezepttipp / INGRID GRUBER kocht für die Familie gerne Bodenständiges.

Ingrid Gruber, Mutter von drei Kindern und Verkäuferin bei Billa in St. Georgen, kocht gerne für ihre Familie etwas Bodenständiges - zum Beispiel Förster G‘schnetzeltes.
Zuerst etwa 50 dag kleingeschnittenes Truthahnfleisch in Butter anbraten, gehackte Zwiebel und klein geschnittenen Speck mitrösten.
Dann blättrig geschnittene Champignons beigeben und das Ganze mit Wein, Suppe oder Wasser aufgießen. Schließlich etwas Wildgewürz beifügen und zirka 20 Minuten weich dünsten.
Dann Maizena, Obers und Wasser verrühren und einrühren. Das Ganze noch mit Salz, Pfeffer und Estragon abschmecken. Eventuell noch mit Preiselbeeren verfeinern.
Dazu passen hervorragend Serviettenknödel, Spätzle und Rotkraut. Wer will, kann die Teller noch mit frischen Kräutern schön dekorieren. Mahlzeit!

ZUTATEN:
50 dag dunkles Truthahnfleisch
10 dag Speck
15 dag Champions
¼ l Rotwein
Wildgewürz
Salz, Pfeffer
Estragon
1/8 l Rahm
Maizena