Erstellt am 21. Juni 2011, 08:14

Hammerherrnpfandl. Mimi Pichler, „Gasthof an der Eisenstraße“, Ybbsitz.

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf einreiben.
In einer größeren Pfanne das Fleisch im Ganzen rundherum anbraten, anschließend das geschnittene Gemüse dazugeben, mit Wein und Suppe aufgießen und im Rohr unter mehrmaligem Wenden fertig garen lassen. Garzeit je nach Fleischart.
Nach der Garzeit das Fleisch warmstellen und den Bratensaft mit Gemüse pürieren, evt. mit etwas Mehl stauben und nochmals abschmecken.
Servier-Tipp: Probieren Sie Dörrzwetschkenknödel dazu.

ZUTATEN
2 kg Hüferl oder Beiried aus dem Ybbstal
Salz, Pfeffer, Senf
4 große Zwiebeln
1 Sellerieknolle,
2 Karotten
2 Esslöffel Erdäpfelmehl
¼ l Weißwein
Rind- oder Gemüsesuppe