Erstellt am 22. September 2016, 09:54

Buchteln. Frische Buchteln (in Bayern auch als Wuchteln, Ofennudeln oder Rohrnudeln bekannt) nach Omas Rezept schmecken am besten. Buchteln sind ein typisches Gericht aus der böhmischen Küche, das auch Eingang in die österreichische und bayerische Küche gefunden hat. In der österreichischen Variante werden Buchteln häufig mit Marillenmarmelade gefüllt, aber auch oft mit warmer Vanillesoße serviert.

„Kochen und Küche“/Stocker Verlag

Buchteln

Flaumiger Germteig, gefüllt mit Marillenmarmelade.

Zutaten:

für ca. 35 Stück

250 g lauwarme Milch
1 Ei
80 g zimmerwarme Butter
1 Würfel Germ (42 g)
625 g Weizenmehl
70 g Zucker
7 g Salz
 
Butter für die Form und zum Eintunken
Marillenmarmelade zum Füllen
 

Zubereitung

(ca. 20 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Die Milch mit Ei, Butter und Germ vermischen, anschließend Mehl, Zucker und Salz dazugeben und zu einem feinen, glatten Teig verarbeiten, zudecken und ca. 30 Minuten gehen lassen.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und den Teig in 60 g Stücke aufteilen.

Die einzelnen Teigstücke zu Kugeln schleifen und anschließend ca. 1 cm dick ausrollen.

Jeweils einen Teelöffel Marillenmarmelade in die Mitte der Teigstücke setzen und diese wieder zu Kugeln formen, in flüssige Butter tauchen und mit dem Schluss nach unten eng nebeneinander in die Auflaufform schlichten.

Die Buchteln noch einmal ca. 10 Minuten gehen lassen und dann im vorheizten Backofen bei 170 °C ca. 25 Minuten backen.

TIPP: Der Teig eignet sich für alle Arten von süßem Germgebäck.

Nährwert pro Stück bei 35 Stück

Energie: 160 kcal

Eiweiß:  2,6 g

Kohlenhydrate: 27,6 g

Fett: 4,2 g

Broteinheiten: 2,5 BE

Ballaststoffe: 1,0 g

Cholesterin: 17,2 mg

Rezept: Christina Bauer / Kochen & Küche Oktober 2016

Weitere Infos und Rezepte auf www.kochenundkueche.com
Video „Buchteln selber backen"http://www.kochenundkueche.com/content/buchteln-selber-backen