Erstellt am 30. September 2010, 00:00

„Heiße“ Hörnchen. Rezepttipp / KURT „HIAS“ RUMPLER ist der Erfinder des Gaudistadls und steht auf Feuriges.

Kurt Rumpler, der Gaudistadl-Macher aus Hirtenberg ist, glaubt man seiner Frau Annemarie, leicht zu verpflegen: „Ein eher anspruchsloser Esser.“ Eine seiner Leibspeisen sind Hörnchen mit Faschiertem, die entsprechend seinem Gusto feurig gewürzt sind.

Die Zubereitung für 2 Portionen: Hörnchen oder andere Teigwaren in leicht gesalzenem Wasser aldente kochen – Bissprobe.
Eine kleine Zwiebel fein hacken und mit Kümmel in Öl anrösten. Dazu das Faschierte oder die klein geschnittene Wurst geben, eine Prise Salz dazu.
Das Faschierte mit Majoran und Pfeffer abschmecken. Für die nötige Schärfe sorgen Chilischoten und oder Pfefferoni.

ZUTATEN
Eine kleine Zwiebel, 30 dag Faschiertes oder Wurst, 20 dag Hörnchen oder andere Teigwaren. Kümmel, Pfeffer, eine Prise Salz, Majoran, Chilischoten und/oder Pfefferoni (zwei Portionen).