Erstellt am 21. Februar 2012, 08:02

Hirnsuppe. JOHANN KRIZ, Hobbykoch aus St. Veit.

Johann Kriz aus St. Veit ist seit 51 Jahren aktives Mitglied der St. Veiter Feuerwehr. Außerdem ist er Hobbykoch und bekannt für seine originellen Rezepte, die zum Teil Eigenkreationen sind, aber auch aus alten Kochbüchern stammen, wie das folgende Rezept:
Das Kalbshirn wird in heißes Wasser gegeben, bis sich die Haut abziehen lässt, dann wird es gehackt in die Einmachsuppe gegeben, gesalzen, gepfeffert und nochmals aufgekocht. Die Semmeln werden in feine Stangerln geschnitten, in Fett geröstet und zur Hinrsuppe serviert.

ZUTATEN

 2 Kalbs- oder Schweinehirne,

8 dag Butter oder Fett,

10 dag Mehl,

Salz und Pfeffer,

3,5 Liter Wasser oder Knochensuppe,

4 Semmeln und 4 dag Fett zum Rösten der geschnittenen Semmeln.